Jahreshauptübung am 21.10.2017


Die diesjährige Jahreshauptübung fand am 21.10.17 statt. Übungsobjekt war der Katholische Kindergarten in der Gänsbergstarße. An dieser Übung nahm auch das DRK, Ortsgruppe Stupferich teil.

Übungsannahme: Im Kindergarten ist ein Brand ausgebrochen. Bei der Anfahrt war eine Rauchentwicklung im Bereich der Dachfenster 2.OG zu sehen. Eine Mitarbeiterin berichtet die Lage: Alle Kinder hatten das Gebäude verlassen. Beim Durchzählen wird ein Kind vermisst. Daraufhin ist die Leiterin über die Rettungstreppe zurückgegangen und ist noch im Gebäude. Das Kind ruft irgendwann um Hilfe.

Der Angriffstrupp des LF 8/6 rettet über die Rettungstreppe die noch gehfähige Leiterin und übergibt sie dem DRK.
Das um Hilfe rufende Kind wird über die zweiteilige Steckleiter vom Schlauchtrupp gerettet, wobei der Angriffstrupp des TLF 8/18 die Aufgabe des Sicherungstrupps übernimmt. Das gerettete Kind wird ebenfalls dem DRK übergeben und erstversorgt.

Nach der Rettung des Kindes wurde die Übung vom Einsatzleiter beendet.

Positiv war die Anzahl der Kinder mit deren Eltern, was bei einem "Brand" im Kindergarten nicht überrascht hat. Diese war auch Werbung für weitere Mitglieder für die Jugendfeuerwehr.

Bei der anschließenden Kritik im Gerätehaus konnte Kamerad Andreas Telpl von der Berufsfeuerwehr die Übung als gelungen erklären und will dies auch so in der Branddirektion berichten. Sein Lob ging auch an die Kameradinnen und Kameraden des DRK Ortsgruppe Stupferich. Abteilungskommandant Robert Lukaschwesky-Moran bedankte sich bei allen für die Teilnahme an der Übung und auch bei den Zuschauern für ihr Interesse.

Nach dem obligatorischen Imbiss mit Getränken klang die Übung harmonisch aus.