Floriansgottesdienst des Stadtfeuerwehrverbandes und Festgottesdienst
zum 75 jährigen Jubiläum am 15. Mai 2011



Zum Fotoalbum

Der diesjährige gemeinsamen Floriansgottesdienst des Verbandes in Stupferich stand unter dem Zeichen unseres 75jährigen Jubiläums. Es waren über 120 Kameraden und Angehörige der Jugendfeuerwehr gekommen um mit uns gemeinsam dem Hl. Florian zu Gedenken. In einer eindrucksvollen Prozession marschierten die Kameraden vom Gemeindezentrum in die Pfarrkirche St. Cyriakus in Stupferich. Pfarrer Horst Lothar Nickles hob in seiner Predigt die Vielzahl von Stimmen hervor, die in der heutigen Zeit im Alltag und in den Medien auf jeden von uns einwirken. Wie im Glauben und dem Leben mit Gott ist es gerade auch in der Feuerwehr z.B. bei Einsätzen wichtig, dass klare Anweisungen und Worte gegeben werden. Nur so können die Ziele der Aufgaben erfolgreich erreicht werden. Er erwähnte, dass auch die Helfer dieser Organisationen selbst manchmal der Hilfe bedürfen und sie auch durch die Anerkennung ihrer Tätigkeit neuen Mut und neue Motivation für ihr Engagement erhalten. Der Gottesdienst wurde von der Band der Pfarrgemeinde Stupferich und der Orgel hervorragend musikalisch umrahmt. Die Lesung wurde vom Feuerwehrkommandanten Dr. Roland Goertz und die Fürbitten von Bürgermeister Klaus Stapf und zwei Kameraden aus Stupferich vorgetragen.

Im Anschluss an den Gottesdienst waren die Teilnehmer von unserer Abteilung zum Kaffee und Frühschoppen eingeladen. Abteilungskommandant Siegbert Becker begrüßte die Gottesdienstteilnehmer. Bürgermeister und Branddezernent Klaus Stapf hob in seiner Rede das Leben und die Bedeutung des Schutzpatrons der Feuerwehr hervor und betonte die Wichtigkeit solcher gemeinsamen Begegnungen. Ulrich Volz als 1. Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes bedankte sich bei der Abteilung Stupferich für die Ausrichtung des Gottesdienstes und erkärte, dass dies bereits der 17. Gottesdienst des Verbandes in ununterbrochener Reihenfolge war. Er bedankte auch sich bei Kamerad Ludwig Kast, der diese Gottesdienste 1995 ins Leben gerufen hatte und auch den diesjährigen sehr gut organisiert hatte.