40 Jahre Jugendfeuerwehr Stupferich
(1972-2012)



Am 28.Juli 2012 fand im Gemeindezentrum Stupferich eine Feierstunde anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Stupferich statt. Abteilungskommandant Siegbert Becker konnte neben Ortsvorsteher Rolf Doll den amtierenden Feuerwehrkommandanten der Feuerwehr Karlsruhe Herrn Günter Bechtold sowie den verantwortlichen Verbindungsmann der Freiwilligen Feuerwehr, Herrn Karl Zimmer begrüßen. Als Leiterin der Jugendfeuerwehr Karlsruhe begrüßte er die Stadtjugendfeuerwehrwartin Frau Sabine Haas, vom Stadtfeuerwehrverband begrüßte er den Ehrenvorsitzenden Franz Josef Ostermann. Von der Stupfericher Wehr hieß er den Ehrenabteilungskommandanten Josef Katz, die anwesenden Ehrenmitglieder und die aktiven Kameradinnen und Kameraden willkommen. Ein besonderer Gruß ging natürlich an alle anwesenden Mitglieder der Jugendfeuerwehr und nicht zuletzt an Herrn Siegfried Becker von stupferich.org, der örtlichen Presse.

Ortsvorsteher Rolf Doll überbrachte die Grüße und Glückwünsche des Ortschaftsrates und der Ortsverwaltung und hob die prägende Erfahrung der Jugendlichen durch die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr hervor. Branddirektor Günter Bechtold ließ die Geschichte der Jugendfeuerwehr Revüe passieren und lobte auch die gute Zusammenarbeit innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe. Die Stadtjugendfeuerwehrwartin Sabine Haas hob die Bedeutung der Jugendarbeit für den Nachwuchs der Feuerwehr hervor und betonte auch den Mut der damaligen Verantwortlichen der Wehr, unter dem Kommandanten Kurt Bergemann, zur Gründung einer Jugendfeuerwehr. Sie bedankte sich bei allen bisherigen Jugendfeuerwehrwarten und Betreuern für ihre Arbeit mit und für die Jugendfeuerwehr in den vergangenen 40 Jahren. Der Ehrenvorsitzende des Verbandes Franz Josef Ostermann lobte auch die gute Jugendarbeit in den 40 Jahren und hob die geringe Anzahl der bisherigen Jugendwarte hervor, die von einer guten Zusammenarbeit innerhalb der Abteilung ausging. Er überbrachte die Glückwünsche des Verbandes. Der erste Jugendwart der Abteilung Ludwig Kast, bedankte sich bei allen seinen Nachfolgern für die Weiterführung der Aufgabe, er bedankte sich auch bei dem damaligen Stadtjugendfeuerwehrwart Hans Riemer, der ihm und seinem Nachfolger Johannes Bergemann die ersten Schritte für die Führung einer Jugendfeuerwehr beibrachte. Er erzählte auch von einer Aktion der damaligen Gemeindeverwaltung im Jahre 1964 zur Gewinnung von Nachwuchs für die damals noch selbständige Feuerwehr Stupferich über die Ortsrufanlage.
Alle Redner wünschten der Jugendfeuerwehr weiterhin viel Erfolg und gutes Gelingen.

Jugendwart Thomas Grimm ließ in seiner Videopräsentation die Geschichte der Jugendfeuerwehr in den vergangenen 40 Jahren Revue passieren und zeigte in einer gelungenen Zusammenstellung Fotos von der Gründung bis zum heutigen Tag, unterlegt mit fetziger Musik. Für seine "Zeitreise" der Jugendfeuerwehr erhielt er von den Anwesenden und natürlich von den Jugendlichen viel Beifall.

Nach dem offiziellen Teil des Abends wurden noch die einzelnen Gruppen des heutigen Geländespiels geehrt. Danach lud Thomas Grimm die anwesenden Gäste zu einem kleinen Imbiss und alkoholfreien Getränken ein.

Alle Reden können im beigestellten Video nachgehört werden.


Mit freundlicher Genehmigung von stupferich.org