Jahreshauptversammlung 18.1.2008


Bei der Jahreshauptversammlung der Abteilung Stupferich am 18.01.2008 konnte Abteilungskommandant Ludwig Kast Ortsvorsteher Rolf Doll, Stadträtin Elke Ernemann und Stadtrat Tilmann Pfannkuch begrüßen. Ebenso konnte er noch zahlreiche Mitglieder des Ortschaftsrates willkommen heißen. Als Vertreter der Branddirektion Karlsruhe begrüßte er Oberbrandrat Lothar Brendel. Ein kameradschaftlicher Gruß ging an den Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes Franz Josef Ostermann, den Ehrenabteilungskommandanten Josef Katz und die anwesenden Ehrenmitglieder, aktiven und fördernden Mitglieder.

Die Wehr verfügt derzeit über 33 aktive Mitglieder. In der Jugendfeuerwehr sind derzeit 26 Mitglieder, 23 Fördermitglieder unterstützen die Abteilung. Als Ehrenmitglieder sind elf verdiente Personen, davon drei Ehrenmitglieder aus der örtlichen Politik, Teil der Wehr.
Kamerad Kast berichtete über 11 Einsätze im Jahr 2007. 21 Kameraden der Wehr besuchten verschiedene Seminare und Lehrgänge. 27 Sicherheitswachen wurden absolviert. Insgesamt wurden im Jahr 2007 von der Wehr über 4300 Stunden ehrenamtliche Tätigkeiten geleistet.

Auch die Aktivitäten der Wehr für den Verband und die Feuerwehr Karlsruhe war im vergangenen Jahr vielfältig. So fanden bei uns zwei Motorsägenlehrgänge mit zwei Kreisausbildern aus unserer Abteilung statt. Im Mai fand ein Treffen der Alterskameraden der Feuerwehr Karlsruhe mit einer Führung durch den Stupfericher Wald statt. Im Anschluß daran wurden über 80 Teilnehmer von uns bewirtet.

Ende Juni wurde das jährlich stattfindende zweitägige Führungsseminar der Feuerwehr Karlsruhe bei uns durchgeführt. Auch hier wurden die teilnehmenden Kameraden von unserer Abteilung versorgt.

Mitglieder unserer Abteilung halfen mit bei der Errichtung der neuen Brandübungsanlage der Feuerwehr Karlsruhe.

Auch Jugendwart Thomas Grimm berichtete von zahlreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. So stand ein Ausflug in den Europapark in Rust auf dem Programm, die Teilnahme am Stupfericher Ferienprogramm und die Beteiligung am Herbstfest der Wehr. Auch beim Schwimmwettkampf, dem Indiaka- Turnier und bei der großen Übung aller Jugendfeuerwehren war unsere Jugendfeuerwehr mit dabei.

Beim Punkt Wahlen wurden die Kameraden Johannes Bergemann und Michael Weiler als Delegierte bei der Verbandsversammlung gewählt. Unser Ehrenmitglied Ortsvorsteherin a.D. Hanne Langer wurde in ihrem Amt als Kassenprüferin für weitere zwei Jahre bestätigt.

15 Kameraden wurden für eifrigen Dienstbesuch geehrt. Die Kameraden Robert Lukaschewsky und Oliver Doll konnten für 5jährigen guten Dienstbesuch geehrt werden.
Kamerad Siegmund Dietz wurde für 30 Jahre guten Dienstbesuch geehrt.

Bei den anstehenden Ehrungen nach den neuen Richtlinien wurde Kamerad Robin Doll zum Oberfeuerwehrmann befördert. Die Kameraden Ludwig Kunz, Harry Meier und Tomislav Jurcevic wurden zu Hauptfeuerwehrmännern ernannt.
Die Kameraden Achim Maresch, Siegmund Dietz und Johannes Bergemann wurden zu Hauptlöschmeistern befördert.
Der stellvertretende Abteilungskommandant Siegbert Becker wurde zum Oberbrandmeister ernannt.
Die Beförderungen wurden von OBR Lothar Brendel ausgesprochen. Er bedankte sich bei den Kameraden für ihr Engagement bei der Feuerwehr und wünschte ihnen und der Wehr weiterhin gutes Gelingen.


Alterskamerad Theo Katz wurde für 60 jährige Mitgliedschaft in der Abteilung mit einer Urkunde geehrt. Er war viele Jahre Mitglied im Ausschuss und lange Jahre als Kassenprüfer tätig. Bis zum heutigen Tag ist er bei Festen als Helfer mit dabei und unterstützt die Jugendfeuerwehr bei deren Altpapiersammlungen mit seinem Traktor.
Kamerad Kast bedankte sich für seine Leistung in der Feuerwehr und überreichte die Urkunde.
Ebenfalls 60 Jahre Mitglied ist Altkommandant Eugen Becker. Kamerad Becker war Kommandant der selbständigen Feuerwehr Stupferich von 1957 – 1964. Bedingt durch seine Krankheit konnte er das Amt nicht länger ausüben. Seine Dienstzeit fiel in eine Zeit, in der die Gemeinde noch relativ große finanzielle Probleme nach dem Krieg hatte. Es war damals schwer für ihn, die notwendigen Mittel für die Feuerwehr zu erhalten. Auch er war viele Jahre als Kassenprüfer tätig und half solange es gesundheitlich ging, bei den Papiersammlungen der Jugendfeuerwehr als Fahrer mit seinem Traktor mit. Dabei konnte man immer feststellen, wie sehr ihm die Jugendfeuerwehr am Herzen lag.
Auch bei ihm bedankte sich Abteilungskommandant Kast für seine jahrelange Treue zur Feuerwehr und überreichte ebenfalls eine Urkunde.
Ortsvorsteher Rolf Doll lobte in seiner Ansprache die Kameraden der Wehr für den Schutz der Bevölkerung. Der Einsatz unserer Wehr komme einer besonderen Bedeutung zu, da der Anfahrtsweg der Berufsfeuerwehr nach Stupferich der längste ist. Er betonte auch die Bereitschaft, am Ortsgeschehen aktiv teilzunehmen wie z.B. beim Maibaumstellen oder als Ehrenwache beim Volkstrauertag. Er bedankte sich insbesondere bei der Führung der Jugendfeuerwehr für ihren Einsatz um die Jugend.
Für das Jahr 2008 sagte er die Unterstützung von Ortschaftsrat und Ortsverwaltung zu.

Verbandsvorsitzender Franz Josef Ostermann bedankte sich bei den Mitgliedern der Wehr für die Unterstützung des Verbandes bei verschiedenen Veranstaltungen. Er wünschte der Abteilung Stupferich weiterhin viel Erfolg und Einsatzbereitschaft und hofft auch im Jahr 2008 auf Unterstützung bei den Veranstaltungen des Verbandes.
Mit dem Wahlspruch der Feuerwehr beendete Abteilungskommandant Ludwig Kast die Versammlung und wünschte den Anwesenden noch einen angenehmen Aufenthalt bei der Feuerwehr.